Kommentare: 5
  • #5

    Vera (Mittwoch, 20 März 2019 12:52)

    Lieber Stefan,
    unsere Fastenwoche ist nun schon seit drei Wochen Vergangenheit. Ich denke noch sehr oft und gerne daran zurück. Für mich war alles perfekt. Bei euch Betreuern angefangen, einschließlich der Gruppe, des Hotels mit sehr frdl. Personal (Genau dieses Zimmer werde ich mir im nächsten Jahr wieder einfordern - schmunzel…..),der Vorträge, Wanderungen…… Hatte noch zwei Tage länger gefastet und fand das langsame Wiedereinsteigen tausendmal schlimmer als gar nichts zu essen.

    Der herrliche Duft von Brot – ich drückte mir die Arbeitsstullen meines Mannes ins Gesicht, um den Geruch einzusaugen…. Gott sei Dank hatte ich noch einige Tage frei und konnte so unseren Vorratsschrank in der Küche ausmisten , Getreide, Öle, Gewürze u.s.w. aufrüsten und schon die ersten leckeren Gerichte kochen, von denen ich leider noch nichts essen durfte. Und auch der erste Kaffee musste noch bis zum nächsten Wochenende warten…. Grins…

    Ich habe wirklich sehr viel in meinen Alltag mitnehmen können, habe Lust, Neues auszuprobieren, die neue Getreidemühle ist in Dauergebrauch und Zucker kommt mir nicht so schnell wieder in meinen Körper. Zumindest habe ich bis jetzt standgehalten, aber ich denke ständig an Schokolade…. Lecker

    Na gut Stefan, ich wollte mich noch einmal bedanken für die schöne Woche und freue mich jetzt schon auf das nächste Jahr.

    Herzliche Grüße aus Leipzig an dich, Conny, Astrid ,Hanne, Angelika, Peter und meine geliebte Ostsee

    von Vera

  • #4

    Wolfgang (Dienstag, 05 März 2019 07:25)

    Für mich war besonders erstaunlich, wie schnell mein Körper auf Ernährung aus seiner Substanz heraus umschaltete ohne dass ein großes Hungergefühl aufkam. Sogar die Wanderung an den vielen Kneipen und Verkaufsständen Am Strom in Warnemünde entlang, die Süßigkeiten in der Chocolatterie in Rostock und ... die Einladung in das Cafe Kloster in Rostock genoss ich nur in Augenfreude.
    Peters und Euer strammer Marsch hielten mich auf Trapp; mich beeindruckte auch die Weite, Ruhe und Schönheit der Meer-Dünen-Wald-Landschaft und die gepflegt und teils komfortabel angelegten Strandkurorte; ein Bummel mit Angelika durch die Altstadt der Hansestadt Rostock ergänzte das abwechslungsreiche Programm.
    Sympathisch fand ich Stefans tägliche Begleitung in und aus dem Fastentag bei morgendlichem Tee und abendlicher Gemüsebrühe und den vielen wertvollen Erläuterungen, Informationen, Anregungen und Reflexionen zum Fasten, ab und zu gewürzt mit einem Schuß Humor.
    Connys und Astrids Informationen und authentische Erfahrung zu alternativer, doch leckerer gesundheitlicher Ernährung haben sich schon in unserem Essensplan niedergeschlagen.

  • #3

    Jens & Annett (Freitag, 18 Januar 2019 13:45)

    Wir waren zum ersten Mal Fasten und haben nach der anstrengenden Zeit um den Jahreswechsel eine ganz tolle Fastenwoche erlebt.
    Superwanderungen, die auch bei rauem Ostseewetter sehr gut gestaltet wurden, begleiteten uns und ließen uns so nicht an den leeren Magen denken.
    Vielen herzlichen Dank an dich lieber Stefan und an Conny für die sehr interessanten und wissenswerten Vorträge zu den Themen Fasten, Fastenbegleitung und Ernährung.
    Dank auch Peter und Hanne, die uns bei den Wanderungen sehr viel über eure Region erzählt und gezeigt haben.
    Wir nehmen sehr positive Erfahrungen mit und können das Ostsee-Fasten-Wandern nur weiter empfehlen.

    Macht weiter so und bleibt gesund!
    Herzliche Grüße aus Sachsen von Jens & Annett

  • #2

    Schmidt (Mittwoch, 09 Januar 2019 23:58)

    Die Wanderungen an der Ostsee und ins Umland waren einfach toll. Wir kommen bestimmt wieder.
    Einen herzlichen Gruß ans gesamte Team.

  • #1

    Markus F. (Dienstag, 08 Januar 2019 02:15)

    Hallo lieber Stefan,
    ich möchte mich nochmal für die schöne Fastenwoche und die Durchführung mit den abwechslungsreichen Wanderungen bedanken. Du hast ein tolles Team an deiner Seite.
    Für die Zukunft alles Gute und wir sehen uns bestimmt wieder.
    Gruß Markus